Kurzer TV-Hinweis:Gunter Frank

Vielleicht haben Sie Lust, sich am Dienstag 2. Dezember die „24 Stunden Reportage“ auf Sat1 anzuschauen. In dieser Sendung kommentiere ich als Experte 1zu1 von Schauspielern nachgestellte Arztbesuche. Sie sehen in wortwörtlicher Wiedergabe was genau in deutschen Arztpraxen passiert. Ich muss sagen, ich war auf einiges gefasst, was ich aber gesehen habe, hat mich dann doch fassungslos gemacht. Wenn Sie sich die Sendung also anschauen, dann bedenken Sie bitte: Es ist keine Satire, es ist real. Teil 2 folgt im Februar.

Ihr Gunter Frank

Auf Herz & Nieren? Mediziner im Check (Teil 1)

Die "24 Stunden Reportage" fühlt deutschen Ärzten auf den Zahn. Wie gut sind die "Götter in weiß" tatsächlich? Wie erkennen Patienten schwarze Schafe? Dr. Gunter Frank sowie ein Reporterteam forschen nach. Wie können sich Patienten besser auf den Arztbesuch vorbereiten, worauf muss geachtet werden, um eine optimale Behandlung zu erhalten? Im Mittelpunkt der beiden Folgen stehen Volkskrankheiten wie Rückenleiden, Migräne, Übergewicht & Co.

 

betrifftAm 16.7.2014 lief im SWR Fernsehen eine Reportage mit dem Titel „Krank durch Früherkennung – wenn Gesunde zu Patienten werden“

Diesen Film von Frank Wittig finde ich besonders gelungen, nicht nur weil ich darin meinen Standpunkt ausführlich erklären kann, sondern weil die finanziellen Verknüpfungen der Pharmaindustrie zu Medizinprofessoren, die falsche Behandlungsleitlinien erstellen, mit Ross und Reiter benannt werden.

 

 

BrigitteFür die neueste Ausgabe von Brigitte woman habe ich einen großen Patienten-Typentest entwickelt.

Er soll dazu sensibilisieren als Patient selbstbewusst und wenn notwendig auch hartnäckig den Nutzen von Therapien beim Arzt zu hinterfragen. Denn nach wie vor wird in deutschen Sprechzimmer viel zu viel verordnet und verschrieben, ohne dass Patienten mit einem Nutzen rechnen können, mit Nebenwirkungen jedoch sehr wohl.

DeutschlandradioWie findet man die richtige Behandlung? Zu Gast bei deutschlandradiokultur.de / Gesundheit: Gunter Frank, Mediziner und Sachbuchautor

Für viele Patienten sind sie immer noch die "Götter in Weiß": Ärzte. Was sie sagen und verschreiben, wird nur selten hinterfragt.