BEURTEILUNG UNNÖTIGER MEDIKAMENTE UND OPERATIONEN

Die moderne Medizin rettet Leben. Täglich werden Menschen durch Operationen und Medikamente vor Schäden bewahrt indem sie Krankheiten lindern oder sogar heilen. Doch die moderne Medizin hat auch ihre Schattenseiten. Aufgrund von Ursachen, die letztlich einer sich immer weiter umgreifenden Ökonomisierung der Medizin geschuldet sind, neigt die moderne Medizin auch dazu, Patienten zu übertherapieren. In Folge dessen nehmen viele Patienten unnötige Medikamente ein und setzen sich unnötigen Eingriffen aus, die sie bei genauer solider und der wissenschaftlicher Beurteilung gar nicht bräuchten. In Folge dessen bringen diese medizinischen Maßnahmen keinen Nutzen sondern setzen die Patienten nur schädlichen Nebenwirkungen aus.

Deshalb habe ich mich in meiner Sprechstunde auch auf eine medizinische Zweitmeinung spezialisiert. Ich gehe mit Ihnen Ihre Medikamentenverordnungen durch, erläutere Ihnen, was der tatsächliche medizinische Wissensstand bezüglich dieser Medikamente ist und Sie erfahren meine Meinung, ob die Einnahme dieser Medikamente für Sie sinnvoll ist oder nicht. Nicht selten können auf diesem Wege Medikamente reduziert oder ganz abgesetzt werden und viele Patienten erleben danach eine Verringerung von Nebenwirkungen wie z. B.  die Verringerung oder das Ausbleiben von Muskelschmerzen nach Absetzen von Cholesterinsenkern.

Das alles basiert auf dem Boden der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage und in hochverantwortlicher Weise, denn viele Medikamente sind lebenswichtig und es gilt genau diese von den unnötig verordneten Medikamenten zu unterscheiden.

 

Meine Bücher zum Thema:

=> „Schlechte Medizin“

=> „Gebrauchsanweisung für Ihren Arzt“

 

Mein Seminar zum Thema:

=> „Was Patienten wissen müssen“

=> Aktuelle Termine

=> Formular Seminar-Anmeldung