BEKÖMMLICH ESSEN OHNE ZWÄNGE UND VERBOTE

Falsche und ungesunde Ernährung ist in aller Munde. Ernährung sei verantwortlich für die Zunahme vieler Krankheiten und vieles sollte deshalb in der Ernährung vermieden werden: Fett, Zucker, Salz, Fleisch und vieles, vieles mehr. Das Problem ist jedoch, dass wir Menschen bezüglich unserer Verdauungsmöglichkeiten und Ernährungsvorlieben deutlich komplexer und unterschiedlicher sind. Allgemeine Ratschläge zur gesunden Ernährung haben sich in den letzten Jahren in wissenschaftlichen Studien nicht bestätigt. Es gibt aus wissenschaftlicher Sicht nicht die gesunde Ernährung. Problematisch ist auch die heute etablierte Empfehlung,

Nahrungsmittel nicht ausreichend zu kochen um beispielsweise Vitamine zu schonen, bis hin zur Vollwertkost mit Vollkornprodukten. Auch der Nutzen dieser Empfehlungen konnte in wissenschaftlichen Studien nicht belegt werden und vor allem widerspricht sie erfahrungsheilkundlichen Erkenntnissen. Denn Menschen haben schon immer gekocht - und das gründlich - und auch aus gutem Grund. So erlebe ich viele Menschen, die inzwischen auf dem Boden von gesunder Ernährung krank geworden sind und dann Lösungen suchen, leider auch in Angeboten wie unnützen, aber teuren Unverträglichkeitstests und fragwürdigen alternativmedizinischen Methoden. Dabei wäre die Lösung für viele ganz einfach.

In meiner Beratung erfahren Sie das tatsächliche Wissen über gesunde Ernährung und was für Sie Sinn macht und was nicht. Wir ermitteln zusammen Ihre ganz individuelle Ausgangssituation. In der körperlichen Untersuchung kann ich Ihnen den Gesundheitszustand Ihres Verdauungsapparates erläutern und im Anschluss besprechen wir Ihren ganz persönlichen Ernährungsplan, mit dem Sie Ihre Bekömmlichkeit und damit auch die Gesundheit Ihres Verdauungsapparates steigern können. Auch hier gilt: gute Ernährung hat nie etwas mit Zwängen und Verboten zu tun sondern mit Bekömmlichkeit, Genuss und Lebensfreude.

 

Das Buch zum Thema => "Lizenz zum Essen" 

Das Seminar zum Thema => "Gewicht und Ernährung“